Der Chor

Kurzbiographie

Chor70 Hainfeld

Der chor70 bezieht seinen Namen aus dem Gründungsjahr: 1970 haben sich einige junge Leute zusammengetan, um nach ihren Vorstellungen schwungvolle Chorliteratur zu verwirklichen und besonders auch das Volkslied zu pflegen. Durch vier Jahrzehnte des Bestandes entstand eine Singgemeinschaft aus nunmehr 25 Sängerinnen und Sängern verschiedener Altersstufen und Berufe.

Der Chor kann auf eine sehr erfolgreiche Tätigkeit (unter Chorleiter Heribert Huber bis 1983, von da an unter Chorleiter Gottfried Holzer bis Jahresmitte 2004, Brigitta Völkerer bis Sommer 2008, Mag. Barbara Zidar-Willinger bis Ende 2016 und Simon Erasimus von Herbst 2016 bis September 2017, zusätzlich Klavs Liepins (Herbst 2015 bis 2016) zurückblicken.  Ziel ist die Freude am Singen guter Chorwerke von der Renaissance bis zu zeitgenössischer Musik, wobei man dem Volkslied treu geblieben ist. Aktuell hat Iva Denona die Chorleitung inne.

Konzertreisen bis Japan

Neben Konzerten in der näheren Umgebung zählten zu den Höhepunkten Reisen nach Japan, Irland, Frankreich und Prag. Die Teilnahme an der Eröffnung des Festspielhauses der Landeshauptstadt St. Pölten, auch als Vertreter des Bundeslandes NÖ beim Bundesländersingen in Radstadt, die Mitwirkung beim Gasslsingen in Zell/See und Rundfunkaufnahmen sind einige bemerkenswerte Stationen im Leben des Chores.

Auszeichnungen für den Chor

Nach der Teilnahme am Wertungssingen des Sängerbundes in Tulln mit ausgezeichnetem Erfolg stellte sich der Chor 1999 dem Wettbewerb bei den Internationalen Prager Chortagen. Dabei erreichte er das Silberne Band und den Sonderpreis für die beste Interpretation eines ausländischen Chores des tschechischen Pflichtliedes. Im Jahr 2001 durfte der Chor das Goldene Diplom beim Wertungssingen des Sängerbundes in Lilienfeld in der Kategorie Gemischte Chöre in Empfang nehmen. In der Nachfolge des vom damaligen Rohrbacher Kultur- und Bildungswerks unter der Leitung von Gottfried Holzer initiierten Projektes „Begegnung am Edelhof“ veranstaltete der Chor 70 bis 2001 in zweijährigem Abstand traditionell ein Kulturfest im Kloster Edelhof in Rohrbach/Gölsen, zu dem neben eigenen Chorauftritten Gastensembles eingeladen wurden.

Zauberflöte und Carmina Burana

Gemeinsame Konzerte mit namhaften Chören (wie A Capella Tulln, Vox Humana Gumpoldskirchen) und Außergewöhnliches wie „Zauberflöte“ – Ausschnitt konzertant waren Rufzeichen der Chortätigkeit. Als solches betrachtet der Chor auch die gemeinsamen Aufführungen der Carmina Burana mit dem Cantus Hilaris im Juni 2006, das Filmmusikkonzert unter dem Motto „Darling, ich bin im Kino!“ mit bekannten Titeln aus Kino und Musical gemeinsam mit dem Streicherensemble „Bogengänge“ im Oktober 2011 und im Mai 2012 sowie das Kirchenkonzert gemeinsam mit dem Ensemble „Bogengänge“ im Juni 2013. Die Organisation und die Mitwirkung beim 2. Gölsentaler Chöretreffen im Oktober 2014 zählt ebenfalls zu den „Highlights“ im Chorleben.

Regelmäßige Auftritte

Im Frühjahr steht Schwungvolles am Programm: 2009 „Von Liebesgeschichten und Heiratssachen“, 2010 Festkonzert zum 40er mit Liedern aus den vergangenen Jahrzenten, 2011 „Beschwingt in den Frühling“. Im Herbst widmet sich der Chor der geistigen Literatur, so 2007 und 2008 die „Missa St. Crucis in G“ von Josef Gabriel Rheinberger und 2009 die „Messe brève no. 7 in C“ von Charles Gounod. Im Jubiläumsjahr 2010 sang man neben dem Festkonzert im Mai auch die „missa brevis“ von Jacob de Haan gemeinsam mit dem Pfarrchor und der Stadtkapelle Hainfeld.

Seit 2913 wird auch das gemeinsame Musizieren mit anderen Chören und Ensembles verstärkt gepflegt: Im April 2013 gab es zwei „lustig – tierische“ Konzerte unter dem Motto „chOHRwürmer“ gemeinsam mit dem Kirchenchor Wilhelmsburg, im Mai und Juni 2014 „Volkslied trifft Spiritual“ mit dem MGV Gainfarn, im Mai 2015 zwei „Schlager-Konzerte“ mit „Amadeus Brass“ in Hainfeld und Lilienfeld, im Mai 2016 zwei Frühjahrskonzerte gemeinsam mit dem Kirchenchor Hafnerberg in Hainfeld und Thenneberg und im April 2017 gab es „Ein Jahrhundert Popsongs“ gemeinsam mit dem Kirchenchor Wilhelmsburg.

Im heurigen Jahr 2018 musizieren wir gemeinsam mit Franz Griesler, Roland Lensch und Mario Schagerl. Zum ersten Mal geben wir vier Konzerte unter dem Titel „Best of Musical“ in Hainfeld, Lilienfeld (beide im Mai), St. Aegyd und Wilhelmsburg (beide im September).

Adventkonzerte in Hainfeld und Rohrbach beschließen das Chorjahr.